Kugler-Metalle > Stahlschrott

Stahlschrott

Die Wiederverwertung von Altmetallen hat eine lange Tradition.

Das Recyceln von Schrott hat sich bis in unsere Gegenwart zu einem unverzichtbaren Bestandteil des Produktionsprozesses, für neue metallene Produkte, entwickelt.
Der sekundäre Rohstoff Stahlschrott hat bereits die 50% Marke als Schmelzzusatz in der Stahlproduktion überschritten und schont dabei Umwelt sowie natürlich endende Ressourcen auf unserem Planeten. Stahlschrott ist daher im ökonomischen wie auch ökologischem Sinne unverzichtbar geworden.

Zur besseren Identifizierung der Qualität, und damit effizienteren Zuführung zum Schmelzprozess, hat man sich schlussendlich auch entschlossen Stahlschrott in verschiedene Güten zu classifizieren.

2 grobe Unterteilungen sind zum einen der klassische Stahlschrott, sowie der Gießereischrott.

Stahlschrott

Die Bezeichnung nicht einsatzfähiger Stahlschrott gilt für sämtliches Material, das über 1,5 m lang ist und noch in einer Großschere auf ein Stahlwerksmaß von max. 1,5 x 0,5 x 0,5 m geschnitten werden muss.
Voll einsatzfähiger Stahlschrott sind Metalle, die ohne entsprechende Weiterbehandlung direkt umgeschlagen werden können, hauptsächlich Produktionsabfälle wie Blechschrott, Stanzschrott, Eisenspäne, Gratschrott, usw.

Kurzbeschreibung der wichtigsten Güteklassen:

  • Leichter Altschrott E1
  • Stärke 3mm bis 6mm
    Abmessung max. 1,5×0,5×0,5 m
    (Haushaltsschrott, Sammelschrott)
  • Schwerer Altschrott E3
  • Stärke größer als 6mm
    Abmessung max. 1,5×0,5×0,5 m
    (Industrie- und Abbruchschrott)
  • Shredderschrott E40
  • Stahlaltschrott in Stücke zerkleinert
    Nicht größer als 200 mm
    Ladevolumen mind. 95%
  • Leichter Neuschrott E8
  • Stärke 1mm bis 3mm
    (Produktionsabfall,…)
    Fertiger Neurohstoff
  • Schwerer Neuschrott E2
  • Stärke größer als 3mm
    (Produktionsabfall,…)
    Fertiger Neurohstoff
  • Stahlspäne E5
  • Eisenspäne aus der Anarbeitungsproduktion
    klare Benennung der Werkstoff-Charge

Gießereischrott

Kann das rezyklierte Metall in Form und Qualität idente Analysewerte aufweisen (gleiche Produktions-Charge, etc.) so spricht man von einem Gießereischrott.

Die detaillierte Ausführung oben genannter und weiterer Güteklassen stellen wir für Sie unter der Rubrik DOWNLOAD in Form eines PDF-Dokumentes gerne zur Verfügung.